buru beru

Schneidern, Farben, Bilder, Kreatives, Inspiration

Mein Schätzchen aus der Schweiz

Nach gefühlt ewigen Zeiten mit nervigem Zickzackstich-Versäuberungen habe ich mir im Frühjahr diesen Jahres endlich eine Overlock gegönnt! Und ich sag es gleich, wenn man einmal eine hat, weiß man gar nicht mehr wie es ohne ging Smile

Wie ich schon in meinem Artikel über meine Husqvarna Nähmaschine angekündigt habe, gibt es nun Näheres zu meinem 2. Pferd im Stall: hier also mein Schätzchen von der Nähmaschinenmanufaktur Elna aus der Schweiz!

Elna Overlock Nähmaschine schneidern1  Elna Overlock Nähmaschine schneidern2

Nach kompetenter und umfassender Beratung bei Nähmaschinen Christmann in München Haidhausen in der Rosenheimer Str. habe ich mich für die Elna 344 entschieden, zu bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Bevor es losging, bekam ich eine ausführliche Einführung von einer Stunde in die Overlock-Maschine, ein super Service von Christmann. Absolut eine gute Idee, da ich wirklich Respekt habe vor dem extrem scharfen Messerchen und dem 4-Fäden-Gewirr im Inneren der Nähmaschine. Aber nach ein wenig Übung geht das Einfädeln auch schon leicht von der Hand.

Es macht wirklich Spaß mit der Overlock zu arbeiten. Schnell, sauber und noch mehr Möglichkeiten, beispielsweise mit neonfarbenen Overlock-Garnen! Die selbstgenähte Kleidung sieht professionell aus und man kann jedem Stück ein ausgefallenes Detail mit farbig-versäuberten Kanten verleihen. Wie ich es auch bei meinen Stücken für meine buru beru Kollektion gemacht habe, so bekommen die Kleider im japanischen Designerstil eine persönliche Note.

Gerade da ich sehr viel Jersey, elastische Stoffe und feine Seidenkleid bunt (15)Stoffe wie Seide und Chiffon verarbeite ist die Overlock ein echter Segen. Früher war es mir kaum möglich zarte Stoffe oder Jersey wirklich schön versäubern konnte und es endete oft in Haare raufen, ärgern und ein unschönes Endergebnis…

Ich finde auch ganz toll, dass ich nicht nur die inneren Kanten versäubern kann, sondern mit dem Rollsaum bzw. Schmalsaum auch sichtbare Kanten wunderschön einfassen kann. Bei meinem letzten Sommer-Seidenkleid habe ich den Rocksaum mit einem gekräuselten Rollsaum eingefasst – so kann der Tellerrock noch perfekt schwingen und der Stoff fällt fließend.

Wie ich schon erwähnte sind meine Lieblingsvariante für die Versäuberung neonfarbenes Garn, in gelb und pink, oder auch in Kontrast zur Stoffarbe, z.B. blau mit rot, grün mit flieder usw. Hier meine Schals mit Kontrastgarn:

Schal (2)

Schal apricot rotSchal gestreift neonpinkSchal gestreift neongelbscarves collection

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mein Schätzchen aus der Schweiz

  1. Pingback: Nie mehr ohne meine verlässliche Schwedin « buru beru

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 18, 2011 von in Schneiderwerkstatt und getaggt mit , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 109 Followern an

bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: