buru beru

Schneidern, Farben, Bilder, Kreatives, Inspiration

DIY Anleitung: Raumgestaltung mit Magnet-Wandfarbe und Pantone Farbkarten

DAS PROJEKT

Pantone Magentwand DIY Vorher Nachher Foto

Die Entstehung

Es gibt diesen Moment, wenn einem etwas in die Hände fällt und man hat sofort eine Idee was daraus werden soll.

Genau so ist es mir letzte Woche in der Villa Stuck nach der „Gunter Sachs Ausstellung“ im Museumsshop gegangen! Ich habe die Postkarten-Box von Dumont mit 100 Pantone-Karten entdeckt 🙂

Die Karten sind mit den schönsten Pantone-Farben bedruckt sowie der Pantone Farbnummer und Farbbezeichnungen, die teilweise so lyrisch klingen wie „Morning Mist“, „Seafoam Green“, „Moon Rock“, „Petit Four“, „Tigerlilly“ und viele mehr. Zur Farbe des Jahres 2013 hat Pantone übrigens Samargdgrün: PANTONE 17-5641 Emerald auserkoren 😉
Pantone Farben stammen übrigens aus der Grafik- und Druckindustrie (siehe Wikipedia) und gehören zu einem Farbsystem, das von der amerikanischen Firma Pantone LLC entwickelt wurde und sich zu einem internationalen Standard entwickelt haben, die mithilfe der Farbfächer bzw. Farbkarten Anwendung in der Mode- und Kosmetikbranche, der Design- und Druckbranche sowie Textil- und Kunststoffindustrie finden.

Karten_MagneteMagnetplättchen auf Postkarten anbringen

Ich wollte die Karten an meine Wohnzimmer-/Nähatelier-Wand anbringen, aber so, dass ich sie auch ohne Probleme für Farbkombinationen herunternehmen, neu kombinieren kann usw. Also kam mir die Idee mit der Magnet-Farbe, gibt’s im Baumarkt oder online zu kaufen.  Für die Rückseite der Postkarten habe ich mich für 20mm x 20mm große selbstklebende Magnetplättchen entschieden.

Den Rest des Materials seht Ihr auf dem Utensilien-Bild unten. Die üblichen Dinge, die man eben für Malerarbeiten braucht: Rolle, Krepp zum Abkleben, Abdeckfolie, Pinsel, Farbwanne, Wasserwaage, Lineal, Bleistift, Meterstab, Leiter, alte Malerklamotten 😉

Utensilien Magnetwand

  1. Mit der Wasserwaage habe ich also die Maße für die Magnetfläche auf die Wand übertragen, immer schön genau mit Bleistift angezeichnet und mit Malerkrepp abgeklebt. Ich habe das Format 5 quere x 20 senkrechte Reihen gewählt, also etwa 71 x 192 cm. Vorbereitung Feld markiert
  2. Nun ging es los mit Farbschicht Nummer 1 Magnet-Wandfarbe. Die erste Schicht hat meine Raufasertapete gut aufgesaugt!!! Raufaser ist übrigens nicht der ideale Untergrund, aber es hat trotzdem funktioniert, am besten eigenen sich glatte Oberflächen.1. Anstrich
  3. Der 2. Anstrich nach 4 Stunden Trockenzeit ging besser. Und siehe da: die Karten halten schon!
    2. Anstrich
  4. Der 3. und letzte Anstrich, wieder nach 4 Stunden, ging dann am leichtesten und 98 von 100 Karten halten problemlos! Die 2 „Ausreißer“ kommen von den Unebenheiten meiner komischen Altbau-Wand mit Tapete…
    Wanddetail Kopie (1280x473)2
  5. Zum Schluß habe ich feinsäuberlich die 100 Karten an die Wand magnetisiert und 5 hübsche Querreihen erhalten: TADAAA!Magnetwand Pantone Farbfächer

FERTIG (1060x1280)2

Und? Wie gefällt Euch meine neue Wand? Was würdet Ihr auf Eurer Magnetfläche befestigen?

Advertisements

Ein Kommentar zu “DIY Anleitung: Raumgestaltung mit Magnet-Wandfarbe und Pantone Farbkarten

  1. Ute
    Januar 28, 2013

    Super kreative Idee! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 27, 2013 von in DIY, Schneiderwerkstatt und getaggt mit , , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 109 Followern an

bloggerei.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: